alverde Naturkosmetik Trockenshampoo

alverde Naturkosmetik hat seit einigen Wochen ein Trockenshampoo im Angebot. Das Trockenshampoo mit Bio-Brennnessel und Bio-Zitronenmelisse will ich euch heute etwas genauer vorstellen.


Im Regelfall wasche ich meine Haare, aber es gibt Ausnahmesituationen, da kommt man um ein Trockenshampoo nicht herum. Ich hatte schon mehrere Operationen im Gehörgang. Nach der OP darf man für geraume Zeit keine Haare waschen und dann finde ich so eine Erfindung wie ein Trocken-shampoo zur Überbrückung ganz geschickt. Das Trockenshampoo von alverde war für mich das erste Trockenshampoo aus dem Bereich Naturkosmetik, das ich getestet habe. Umso gespannter war ich, wie sich das Produkt im Vergleich zum konventionellen Balea Trockenshampoo schlagen würde, welches ich kurz zuvor im Gebrauch hatte.


Die Inhaltsstoffe des alverde Trockenshampoos sind trotz zertifizierter Naturkosmetik nicht perfekt. Talk der als Hauptinhaltsstoff in der Zutatenliste auftaucht, gilt nämlich als "böser" Inhaltsstoff und ist als krebserregend eingestuft. Da Talkum eine stark absorbierende Eigenschaft hat, eignet sich das Mineral natürlich perfekt, um die fettigen Haare wieder in Form zu bringen. Talk findet sich übrigens in sehr vielen Kosmetikartikeln (z.B. Puder, Rouge) wieder, um die Haut zu mattieren. Also Augen auf bei der Produktwahl! Für den Inhaltsstoff Silica, der ebenfalls im alverde Trockenshampoo enthalten ist, gilt im Übrigen das Gleiche. Da ich Trockenshampoo nur sehr selten anwende und mir grundsätzlich während der Anwendung das Einatmen verkneife, würde mich das aber nicht allzu sehr beunruhigen.


Die Plastikdose, in dem sich das alverde Trockenshampoo befindet, sieht aus wie ein Salzstreuer. Es sind 25g des Trockenshampoos enthalten. Die Dose ist für € 2,45 bei dm erhältlich. 


Das Pulver riecht ganz leicht zitronig. Es wird direkt auf die betroffenen Haarpartien gegeben. Nach 2-3 Minuten Einwirkzeit, wird das Trockenshampoo mit einem Handtuch einmassiert und anschließend sanft ausgebürstet. Ich habe blonde Haare, dennoch waren meine Haare nach der Anwendung noch heller, was mir persönlich nichts ausmacht. Je blonder, desto besser! :). Bei dunklen Haaren könnte ich mir aber vorstellen, dass man durchaus Restbestände des weißen Trockenshampoos im Haar sieht. Meine Haare waren nach der Anwendung deutlich griffiger, was ich mit meinem dünnen Flusenhaar sehr schätze. Es ließ sich aber nur äußerst schwer durchkämmen und mein Haar sah danach auch nicht wirklich frisch geschweige denn appetitlich aus. Eher ziemlich stumpf und spröde würde ich sagen. Zudem ist der Anwendungskomfort des alverde Trockenshampoos im Vergleich zu einem Trockenshampoo-Spray stark eingeschränkt, z.B. wenn man die fettigen Haare im Nacken mit dem Puder bearbeiten muss. Das gestaltet sich mit einem Trockenshampoo-Spray wesentlich einfacher und gezielter.  Also glücklich hat mich das alverde Naturkosmetik Trockenshampoo nicht gemacht. Da gefällt mir trotz Naturkosmetikvorliebe das konventionelle Trockenshampoo von Balea besser. Da die Inhaltsstoffe wie oben erwähnt auch nicht komplett unschädlich sind, kann ich nach meiner persönlichen Meinung, auch für die wenigen Male die ich so ein Trockenshampoo nutze, auf die konventionelle Methode zurückgreifen mit deutlich attraktiverem Ergebnis. Demnächst möchte ich mir mal das Batiste Trockenshampoo ansehen.

Nutzt ihr Trockenshampoos ? Wenn ja, welche ? Kennt ihr das alverde Trockenshampoo und welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht ?

Kommentare:

  1. Da ich ganz kurze Haare habe , habe ich noch nie Trockenshampoo benutzt. Ich könnte mir aber vorstellen, es zu benutzen, wenn ich mir mal die Haare nicht waschen könnte. Darum finde ich solche Produkttest sehr interessant. 😊

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Renate, schön dich hier nun auch als Kommentatorin begrüßen zu können :)

      Löschen
  2. ich muss gestehen, dass ich das noch nie ausprobiert habe. ich wasche die haare lieber :), nichts destro trotz finde ich die alternative interessant.
    liebe sonntagsgrüße!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Brigitte,
    mit dem Trockenshampoo habe ich die gleichen Erfahrungen gemacht. Anstatt frisch und fluffig wirkte mein Ansatz fettig und wie von dir beschrieben stumpf. Schade ... Einen besonders starken Grauschleier hatte ich in meinem dunklen Haar nicht.
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Ab und an benutze ich auch Trockenshampoos. Finde sie unheimlich praktisch. Allerdings mag ich sie als Spray lieber. Die Puderdose find ich nicht soo praktisch. Und ja, bei dunklen Haaren kann da schonmal ein Grauschleier im Haar bleiben.
    Übrigens, zur Not geht's auch mit Mehl :)))
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde Trockenshampoo ganz nett.
    Im Nachtdienst sehe ich nach einer 12 Stunden Schicht nicht wirklich mehr ansehnlich aus,
    dass Trockenshampoo bewirkt das ich vor Notärzten etc auch nicht wie eine Heuschrecke aussehe.
    Nun mag ich persönlich das Batiste sehr gerne,aber ich habe dunkle Haare da bin ich nach Gebrauch oft grau aber rieche ganz gut ;) und ja es gibt dies auch in brauntönen aber dazu muss ich sagen das dann auf mein ganzes Umfeld grauer Sprühnebel fällt,grausam.
    Nunja dann lieber graue Haare mit Kirschduft ;)
    Liebe Grüße aus Hannover

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin ehrlich gesagt kein allzu großer Fan von Trockenshampoos und auch dieses kenne ich nur vom sehen.
    Schade, dass es dich nicht überzeugen konnte, denn ich finde die Produkte von Alverde normalerweise eigentlich ganz gut.
    LG Diana

    AntwortenLöschen
  7. Trockenshampoo ist ja derzeit richtig in Mode, sollte ich wohl doch mal probieren. LG Romy

    AntwortenLöschen

© 2013 - 2016 Testgitte70. Powered by Blogger.