Jack Link's Beef Jerky Trockenfleisch Testbericht

Wir duften Lack Link's Beef Jerky Trockenfleisch in den Sorten Teriyaki und Peppered testen. Die Fleischsnack Bestseller aus den USA haben nur 3% Fett und einen hohen Anteil an natürlichem Eiweiß.


Das Rindleisch aus der Hüfte wird in Streifen geschnitten, gewürzt, danach gegart und getrocknet.  Die Fleischsnacks sind luftdicht verpackt und schmecken ungekühlt bei Zimmertemperatur am Besten lt. Hersteller.


Das Trockenfleisch ist in mundgerechte Stücke geteilt und eignet sich gut als Snack auch für unterwegs.


Die Jack Link's Fleischsnacks sind mit 299 kcal / 100 gr. nicht unbedingt ein Leichtgewicht, wie ich persönlich finde.


Ich persönlich konnte die Jack Link's Beef Jerky Fleischsnacks leider nicht testen, da in beiden Sorten der Geschmacksverstärker Glutamat vertreten ist und ich darauf extrem reagiere. Es ist zwar die Rede von einer traditionellen Familienrezeptur, Glutamat finde ich persönlich aber nicht besonders revolutionär als Familienrezeptur.

Nichtsdestotrotz gibt es ja noch andere fleischbegeisterte Familienmitglieder, die die Jack Link's Fleischsnacks Beef Jerky Teriyaki und Beef Jerky Peppered testen konnten und wollten.

Die Geschmacksrichtung TERIYAKI beschreibt der Hersteller wie folgt: 
Würzige Sojasauce und eine feine Spur Ingwer verleihen  dem Fleisch eine asiatisch-fruchtige Note.

Das Fazit meiner beiden Männer:
Das Fleisch ist weich ein bißchen gummiartig, bedeutet sehr kauintensiv. Von der Würzung konnte die Sorte Teriyaki nicht überzeugen, da sie meinen Männern zu süßlich war.

Die Sorte PEPPERED beschreibt der Hersteller wie folgt:
Grober Pfefferschrot mit seiner runden weichen Schärfe macht dieses Jerky zum rustikalen Fleischerlebnis.

Das Fazit meiner beiden Männer:
Dieses Trockenfleisch war von der Konsistenz besser und nicht so kauintensiv wie Teriyaki. Auch geschmacklich gefielen die Jack Link's Fleischsnacks Peppered meinen Männern etwas besser.

Überzeugen konnten jedoch beide Sorten nicht, weder von der Konsistenz noch vom Geschmack. Nachkaufen würden wir die Jack Link's Beef Jerky Fleischsnacks nicht,  die außerdem recht teuer sind.  (25g ca. € 1,99 / 75g ca. € 4,46).

Wir bedanken uns dennoch für die Testprodukte.


Kommentare:

  1. Ich kenn das eigentlich vorrangig aus der Bodybuilder Szene - zumindest sehe ich immer das die Muskelpakete im Studio diese Tütchen äusserst oft dabei haben. Der Proteingehalt ist äußert hoch und somit sehr gut für Bodybuilder und deren Muskelaufbau.

    Als Snack trifft man es noch gar nicht so lange in DE an. In den USA war das schon eher beliebter. Hier knabberte man als mal statt Chips Trockenfleisch. In Deutschland soll es nun als eine Art Premium Produkt vermarktet werden, siehe auch den Preis. I

    ch finde es zwar lecker, aber, wie du auch schon schreibst, teuer. Es gehört in meinen Augennicht das es in diese Premium Kategorie gehört, dafür ist mir auch das Fleisch nicht nachvollziehbar genug.

    Man könnte sowas eigentlich auch selbst herstellen. Einfach mageres Fleisch vom Fett befreiten und es anschließend in streifen geschnitten in der Sonne lufttrocknen lassen. Bisschen Teriaki oder Gewürz darauf und fertig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du meinst jetzt aber nicht rohes Fleisch in der Sonne trocknen lassen oder ??
      Also das möchte ich auch nicht essen. Salmonellen lassen grüßen :O)

      Löschen
  2. Irgendwie finde ich solche Produkte seltsam... Mir bleibt die Enttäuschung definitiv erspart, bin ja schon mehr als 17 Jahre Vegetarierin!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, Veggie bin ich nicht, ein gutes Stück Fleisch esse ich schon ganz gerne hin und wieder, aber dann halt nicht getrocknet und glutamatversetzt.

      Löschen
  3. Ich kann mich Andrea nur anschließen - seltsam und eklig finde ich solche Produkte, wenn ich ehrlich bin. Und dann noch das Glutamat .... Aber ich bin halt auch ein Veggie ; )
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin zwar kein Veggie, aber etwas seltsam mutet dieses Fleisch schon an :O(

      Löschen
  4. oh da hatte ich mich nicht für beworben,aber ehrlich gesagt bin ich da auch ganz froh drüber wenn ich mir die Bilder so anschaue,sorry aber die Leckerlis für meinen Hund früher sahen ähnlich aus :(

    AntwortenLöschen
  5. wir durften auch testen und ich fand es auch ganz komisch. es roch schrecklich und schmeckte mir auch absolut nicht!!! da schüttelts mich gleich wieder! :)

    AntwortenLöschen
  6. Aaaaahhhhh HILFE :o) :o) :o) Ich kam letztes Jahr mal in den Genuss - wobei Genuss das falsche Wort dafür ist - die schmecken einfach nur alle abschäusslich (zumindest einmal uns). Gnadenlos durchgefallen, egal welche Sorte es ist...

    AntwortenLöschen

© 2013 - 2016 Testgitte70. Powered by Blogger.