Hundefuttertest für Stadthunde.com

Für das Portal Stadthunde.com durften meine 2 Ladys  Futter der Marke "Aus der Heimat" testen.
 
 
Geliefert wurden uns 24 Dosen a 400g in den Sorten:
Rind + Kartoffel
Lamm + Einkorn
Das "Aus der Heimat" Futter steht für:
100% tierische Rohstoffe der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall, frisch zubereitet, für eine bessere CO2-Bilanz, für regionales Wirtschaften und geringe Tiertransportwege, mit Gemüse aus kontrolliertem Bio-Anbau, mit ausgewähltem Getreide aus Badem-Württemberg, frei von Konservierungs- und Aromastoffen, ohne Zucker, ohne Soja, ohne Geschmacksverstärker, ohne Farbstoffe. 
Die 400 g Dose kostet € 2,39
 
 
Das Hundefutter sieht sehr hochwertig aus, ohne großartig erkennbare Fettklumpen oder "kleingehäckselten Müll". Die Zutaten sind teilweise noch sehr gut erkennbar. Meinen Hunden hat es sehr gut geschmeckt und die Anfangsproblemchen bei der Futterumstellung haben sich überraschenderweise nur bei einem meiner Hunde gezeigt (2 Tage Blähungen und Darmprobleme).  Je länger die Umstellung jedoch von Trocken- auf reines Nassfutter erfolgte umso heikler wurde es. Die Hunde begannen wieder vermehrt Gras zu fressen. Seither mische ich wieder Trocken- u. Nassfutter, da ich den Eindruck habe, dass es so bekömmlicher ist. Eine alleinige Fütterung mit Nassfutter käme bei uns auf Dauer auch aus preistechnischen Gründen eh nicht in Frage. Dieses getestete Futter würde uns im Monat rund  € 300,-- kosten !!!! Bei aller Liebe zu meinen Hunden, aber irgendwo hört es auf.  Außerdem haben wir früher ausschießlich Nassfutter gefüttert, hatten aber ständig Probleme. Irgendwann haben wir dann auf ein sehr hochwertiges Trockenfutter umgestellt und seither haben die Hunde keine Magen-Dramprobleme mehr. Wenn es nach dem Geschmack meiner Hunde gehen würde, gäbe es logischerweise nur Nassfutter ;O) Selten waren die Näpfe so saubergeschleckt und selten ist Boubou so oft an einen leeren Napf hingerannt, um ihn nochmals auszuschlecken. Lieber Hund nach 10 maligem Ausschlecken ist der Napf halt einfach leer :O)

 
Wie ihr hier sehen könnt, wird das Trockenfutter -zumindest solange wie Nassfutter im Napf ist- mit Verachtung gestraft :O)

 
 Für uns scheint die optimale Lösung hin und wieder als Goodie ein Nassfutter zu füttern, aber als Standardfutter wird es bei uns weiterhin Trockenfutter geben.
Das "Aus der Heimat"-Hundefutter ist sicherlich von der Qualität empfehlenswert, solange man von der preislichen Komponente absieht. Wir bedanken uns bei den Stadthunden (übrigens ein sehr interessantes Portal für Hundebesitzer) für den schmackhaften Test.
 

1 Kommentar:

  1. Ooooohhh Nassfutter ist für Bentley überhaupt gar nichts!!! Noch nie bekommen, wird er auch nicht :o)
    Wenn nass, dann frisch gekocht :o)

    AntwortenLöschen

© 2013 - 2016 Testgitte70. Powered by Blogger.